Samstag, 13. August 2016

Hochsicherheitstrakt Los Angeles Airport

Norwegian Airlines Dreamliner 
Nach nun 6 Monaten Abstinenz war heute endlich der ersehnte Tag: Start eines 3 wöchigen Roadtrips durch Kalifornien.


Self made Passkontrolle 


Um die horrenden Flugpreise (aufgrund schlechtem Umtauschkurs des Euros) in die USA zu umgehen, flogen wir heute Morgen zuerst nach Kopenhagen. Komischerweise sind wir beim Sicherheitscheck immer dran mit Sprengstoff Kontrolle. Aber auch dieses Mal konnte das TNT nicht nachgewiesen werden.

Los Angeles 

Wer denkt Kopenhagen hat einen kleinen Flughafen auf dem man mal eben schnell aus dem Flugzeug steigt, ums Gebäude geht und vorn wieder zum einchecken rein kommt, der hat sich getäuscht. Da wir bei 2 verschiedenen Tickets keine andere Möglichkeit hatten, blieb uns nur dieser Weg.

Stau 


Ins Terminal 2 sollten wir gehen. Es war ausgeschildert und darunter ein Bahn Symbol. Ein Airport Shuttle Zug? Kurz bevor er los fuhr merkten wir, dass wir nicht im Terminal 2 landen würden sondern irgendwo in den grünen Weiten Dänemarks.

Bloß gut. Terminal gefunden, Gepäck wieder aufgegeben und noch 25 min aufrecht stehen bevor wir im Dreamliner von Norwegian Airlines sitzen. Platz war gut und faszinierend die Fenster, die sich auf Knopfdruck automatisch verdunkelten.

Unser Auto 
Dennoch waren 11 h Flug lang. Viel zu lang. Aber die Ruhe tat gut, wenn man bedenkt, was dann auf uns zu kam. Man benötigt ja schon immer sehr lange in den USA für die Passkontrolle, aber diesmal sprengte es den Rahmen jeglicher Toleranz. Ganze 2 Stunden verbrachten wir an insgesamt 3 Kontrollen. Das ist doch Irrsinn.

LAX versank im Chaos. Menschen, Busse, Autos und Flugzeuge. Wir fanden irgendein Shuttle, was uns zum Mietwagen Terminal brachte. Dort angekommen war die Freude groß. "Geht in Reihe 4 und sucht euch einen aus!" Da standen sie ein JEEP schöner, wie der andere. Und mittendrin asiatische Importe. Nun fahren wir einen schicken JEEP Renegate.

Der Stress nahm seinen Lauf. Es waren nur ca. 115 km bis zu unserem ersten Ziel, Lancaster. Und auf ca. 2/3 der Strecke standen wir im Stau. So zog sich die Fahrt auf über 3h. Aber wäre es nicht schon 20 Uhr bei unserer Ankunft, hätten wir nicht diesen wahnsinns Sonnenuntergang über der Wüste gesehen. 

Gesamtzahl der Seitenaufrufe