Mittwoch, 9. August 2017

Versunken im Nebel oder wie schlägt man sich den Bauch voll....

Skyline Parkway
Das die Nacht eine Katastrophe wird, war anhand der Zeitverschiebung und der Aufregung zu erwarten. Aber alle 2 Stunden wach zu sein, ist schon nervig gewesen. So sind wir heute schon 6 Uhr in den Tag gestartet: Sachen packen und los in Mom's Kitchen zum Frühstücken. 

bärensicher 


Unsere Fahrt führte uns heute entlang des Skyline Parkways des Shenandoah Nationalparks. Dieser umfasst die südlichen Blue Ridge Mountains der Appalachen Gebirgskette. Am Anfang war die Sicht noch sehr gut. Aber umso höher wir kamen, umso mehr hüllte sich die Landschaft in Nebel. Es war mystisch, wie in einem schlechten Horrorfilm. 



Ca. 150 km fuhren wir durch die grüne hügelige Landschaft. Immer mit einem wachsamen Auge, falls hoffentlich ein braunes, zotteliges Monster aus dem Wald kommt. Leider hatten wir heute kein Glück einen Bären zu sehen. Vielleicht lag es auch daran, dass teilweise die Sicht auf die Hand vor den Augen gefehlt hat. 
Blue Ridge Mountains 


Gegen Mittag sind wir heute schon an unserem Tagesziel Waynesboro angekommen. Da wir unser Motel noch nicht beziehen konnten, half nur eines. Shoppen! Im Gegensatz zur Westküste ist es hier merklich billiger. Und der Umtauschkurs ist auch zu unseren Gunsten gesunken.



Nach einer kurzen Pause fuhren wir wieder los, ins Golden Corral, in den all-you-can-eat Tempel der Vereinigten Staaten, den man sich einmal auf so einer Reise leisten kann. Das Bufett ist schätzungsweise 40 Meter lang und man bekommt wirklich alles. Vor allem aber Bauchweh und Hüftspeck.




Bärenfalle - Warum? Keine Ahnung 

Deswegen mussten wir uns nachher dringend noch bewegen. Also los: Spaziergang durch Waynesboro. Eine hübsche Stadt mit kleinen typischen amerikanischen Anwesen. Leider wird einem hier wieder das volle Ausmaß der Bequemlichkeit deutlich.








Waynesboro 
Autos werden mit laufendem Motor geparkt, wenn mal kurz in einen Laden geht. Bei uns gibt's Start-Stop-Automatik in den Autos installiert und hier?! Überall hat man die Möglichkeit des drive-thru. Bei uns eigentlich nur bei Mc Donalds. In den USA selbst bei Banken, Eisläden und Apotheken. Bei der Mentalität wird Trump wohl wenige Verfechter gegen die Kündigung des Klimaabkommens haben. 

So recht wollten wir uns nicht zufrieden geben, so ohne Bären. Also machten sich die zwei Ranger mit ihrem Einsatzfahrzeug auf zur abendlichen Erkundungstour. Als wir dann auf einmal auf Schotterpiste direkt am Abhang fuhren und es finsterer wurde, brachen wir die Operation "Wildlife" ab. Es hat sich dennoch gelohnt: 3 Weißwedelhirsche, ein Babywaschbär und einen grandiosen Sonnenuntergang über den Blue Ridge Mountains.


Gesamtzahl der Seitenaufrufe