Sonntag, 12. August 2012

1. Etappe Bogota, Kolumbien

Bogota Kolumbien, den 11.08.2012

ca. 8 von 11h geschafft


10.40 Uhr ging der Flieger von Dresden nach Frankfurt und dann weiter nach Bogota. Kurz vorm Boarding ist mir erst noch einmal das Herz stehen geblieben: "Sehr geehrte Fluggäste. Wir müssen Ihnen mitteilen, dass Ihr Flug nach Bogota ausgebucht ist....." Bloß gut, es ging nur ums Handgepäcke, dass nicht jeder 10 Sachen mit reinschleppt. Flug war laaaannngggweilig. Schlafen konnte man auch nicht viel. Da denk man mit der noblen Lufthansa etwas mehr Raum und Service zu haben, aber Fehlanzeige. Egal, Hauptsache, die haben mich heil nach Kolumbien gebracht.






der Beweis Bogota, 2505m  ü. NN


Am Flughafen ist es auch sehr abenteuerlich gewesen. Zollbestimmungen einpacken/auspacken, Koffer suchen, nochmal scannen usw. Dann am Ausgang 100 Verrückte die Ihre Angehörigen suchen. Aber es stand ja eben auch jemand für mich da. Der Straßenverkehr ist wie angekündigt hier nicht zu unterschätzen. Aber nach einem 3/4 Jahr in Bogota haben sich andere auch schon gut eingefügt in den Fahrstil und mich heil in den "Hochsicherheitstrakt" gebracht. Eine Apartment Anlage im Finance Disctrit of Bogota. Hier ist alles durch Sicherheitspersonal überwacht und ich habe klare Ansagen bekommen, mich hier im Dunkeln (nach 18 Uhr) nicht mehr alleine raus zubewegen. Ja, ich tue es ja auch nicht. Muss erstmal eine Runde schlafen, nachdem ich mich hier häuslich eingerichtet habe. Mal schauen wie lang die Nacht wird....sicher 3 Uhr wieder hellwach.


Gesamtzahl der Seitenaufrufe